Wie spricht man über den Tod?

Der städtische Friedhof an der Gartenstraße

Alles was mit dem Thema Tod zu tun hat, schiebt man vor sich her. Wer kennt das nicht? Besser wäre es, wenn man schon jetzt Vorsorge treffen würde und sich Gedanken macht, wie man selbst einmal beigesetzt werden will. Welche Bestattungsarten gibt es? Wenn nichts schriftlich niedergelegt wurde, kann es oft zu Diskussionen kommen, die man sich in seinem Schmerz ersparen könnte. Aber, wer will schon an seinen eigenen Tod denken oder an den Tod eines geliebten Menschen? Als Erwachsener hat man da schon seine Probleme, wie aber geht ein Heranwachsender mit dieser Situation um?

Das ZDF hat sich an das Thema heran getraut und für Kinder in der Sendung "zdf-tivi" aufbereitet. Einfühlsam wird geschildert, was passiert, wenn ein Mensch stirbt. Eric von "pur+" spricht mit einem Bestatter und dieser erklärt, was mit dem/der Verstorbenen geschieht und welche Angelegenheit zu regeln sind. Er erklärt Begriffe, wie Aufbahrung, Abschiedsraum, Kondolenzbuch und Leichenschmaus. Nehmen Sie sich doch einmal die Zeit und schauen Sie sich mit Ihren Kindern diesen Beitrag unter: http://www.tivi.de/fernsehen/purplus/index/40937/index.html an.

Ein Friedhof ist mehr als ein Ort der Trauer und des Schmerzes, es ist auch ein Ort des Friedens und der Stille. Hier erfahren Sie mehr über die Friedhöfe in Wetter.

Fotos: Stadt Wetter (Ruhr)

zurück