Unterstützung im Notfall: Defibrillatoren im Wertstoffland und im Park der Ruhe

Schnelle Hilfe im Notfall: Die beiden Auszubildenden des Stadtbetriebes, Denise Stieglitz und Tobias Behle, mit dem mobilen Defibrillator.

Ein Defibrillator steht im Wertstoffland an der Wasserstraße zur Verfügung: „Wir haben dort im Jahr 15.000 Kunden“, so Stadtbetriebs-Vorstand Ulrich Conrads. „Da ist es vernünftig, einen Defibrillator als schnelle Hilfe bei etwaigen Notfällen zur Hand zu haben.“ Das Gerät ist für den Laien ganz einfach per Knopfdruck zu bedienen. „Wir haben aber zusätzlich unsere Mitarbeiter in der Handhabung geschult.“ Der Defibrillator ist unter der Woche im Servicebüro des Stadtbetriebes untergebracht, während der Öffnungszeiten des Wertstofflandes (mittwochs 13-17 und samstags von 8-13 Uhr) nehmen die Mitarbeiter den Defibrillator mit ins Büro des Wertstofflandes. Der zweite Defibrillator findet seinen Standort in der Friedhofskapelle im Park der Ruhe an der Gartenstraße.

Bild: Schnelle Hilfe im Notfall: Die beiden Auszubildenden des Stadtbetriebes, Denise Stieglitz und Tobias Behle, mit dem mobilen Defibrillator. Foto: Stadt Wetter (Ruhr).

zurück