Serviceleistungen, Gewinnspiel und Aufräum-Tipps: Aktueller Abfallkalender ist da

Der Abfallkalender 2017 ist erschienen

Die gute Nachricht vorweg: Die Abfallgebühren in Wetter bleiben auch im laufenden Jahr konstant. Wie gewohnt finden die Leser in der Heftmitte den Abfuhrkalender – dieses Mal auf Bitte einer Leserin auch direkt mit den Terminen für die Reinigung der Biotonnen, die schon seit Jahren zum festen Bestandteil des Serviceangebotes gehört. Außerdem findet sich dort die Übersicht „Abholservice Sperrgut und Grün.“
Im Jubiläumsjahr 2016 hatte der Stadtbetrieb seine Leistungen erheblich erweitert. Die Bürgerinnen und Bürger haben in der Übersicht nun alle Angebote des Stadtbetriebes mit den entsprechenden Gebühren sofort auf einen Blick vor Augen: vom „kostenlosen individuellen Altmetall-Service“, über den „praktischen Heraustrage-Service“ bis zum „handlichen BigBag-Service“. Natürlich gehören auch nach wie vor der „Express-Sperrguttermin“ und die „klassische Sperrguthaufen-Abholung“ zum Programm.
Die Auswahl des passenden Entsorgungsangebotes fällt damit leicht. Schwieriger wird es schon mal mit dem Aufräumen, Sortieren und Trennen von all dem Zeug oder Gerümpel in  der Garage, im Keller oder auf dem Dachboden. Auch hierfür hat der Stadtbetrieb in diesem Jahr ein besonderes Angebot: Die TV-Aufräumexpertin Esther Lübke gibt ein paar Tipps, wie man richtig Ordnung schafft. Außerdem können Leserinnen und Leser in einem Gewinnspiel einen Aufräum-Tag mit Esther Lübke und ihrem Team inklusive kostenloser Sperrgutentsorgung durch den Stadtbetrieb gewinnen. So werden wieder Freiräume geschaffen und vielleicht passt dann auch wieder das Familienauto in die Garage.
Und nicht alles sollte weggeworfen werden: Hinweise zum Tausch- und Verschenkmarkt sowie viele Tipps zur Abfallvermeidung finden sich ebenso im Abfallkalender.

Zunehmender Beliebtheit erfreut sich der angebotene „Tonnen-Hol-Service“ und das nicht nur bei Haushalten der älteren Generation. Auch die neue Abfall-App, mit der zum Beispiel die Bürgerinnen und Bürger keinen Abfuhrtermin mehr verpassen oder alle Containerstandorte grafisch anzeigt werden, wird gerne genutzt. Wie das Ganze funktioniert, auch das beschreibt die Broschüre.

Neben den Gebühren für die Abfalltonnen bleiben auch die Annahmegebühren im Wertstoffland unverändert. Bezahlt werden kann dort auch bargeldlos mit der EC-Karte. Neu ist die kostenlose Anlieferung sortenreiner Kunststoffprodukte. Mit dem Motto „Sorgenfrei entsorgen. Ein gutes Gefühl!“ bietet der Stadtbetrieb im Wertstoffland in der Wasserstraße einen bürgerfreundlichen Service für eine fachgerechte Entsorgung und Verwertung, der im vergangenen Jahr wieder von 16.000 Bürgern genutzt wurde. Dort erhalten die Bürgerinnen und Bürger auch viele Shop-Angebote wie Kompost, Biotüten, graue Säcke oder die beliebten Hundekottüten. Die Gelben Säcke sind in den bekannten Ausgabestellen erhältlich.

Den alljährlichen Frühjahrsputz der Schulen hat der Stadtbetrieb für den 28. April und den Umweltmarkt für den 16. September 2017 fest eingeplant.
 

zurück