Baumpflanzungen im Stadtgebiet: Neues Grün für Wetter

Auch im Park der Ruhe wurden neue Bäume gepflanzt. Maik Flügge und Wilfried Schultze von Ruhr Gewerk mit Andreas Tebben (v.li.) vom Stadtbetrieb beim Ortstermin

Zum einen werden Ersatzpflanzungen für Bäume vorgenommen, die aus Krankheitsgründen gefällt werden mussten und weil sie nicht mehr standsicher und damit verkehrsgefährdend waren. Das Pflanzen dieser neuen Bäume zeigt deutlich, dass wir uns in Wetter nachhaltig um den Klima- und Umweltschutz kümmern wollen. Damit setzen wir auch die Vorgaben unseres Baumschutz- und Baumscheibenkonzeptes um“, erklärt Andreas Nabert vom Stadtbetrieb. Zum anderen gilt für die neugepflanzten Straßenbäume, sie sind kompakter als ihre Vorgänger und passen daher besser ins Stadtbild. Zudem wurden sie verstärkt unter Beachtung der klimatischen und standortbedingten Besonderheiten ausgesucht. Auch im Park der Ruhe, dem städtischen Friedhof an der Gartenstraße, wurden neue Bäume gepflanzt. Neben dem Taschentuchbaum und der frühen Zierkirsche tragen weitere Bäume wie Säulen-Goldulmen, Judasbaum, Blauglockenbaum dazu bei,  den Parkcharakter des Friedhofes zukünftig noch stärker zu unterstreichen.

Bild: Auch im Park der Ruhe wurden neue Bäume gepflanzt. Maik Flügge und Wilfried Schultze von Ruhr Gewerk mit Andreas Tebben (v.li.) vom Stadtbetrieb beim Ortstermin

zurück